Höhepunkte - Feuerwehr

Direkt zum Seiteninhalt

Höhepunkte

Aktuelles

2018

2002    2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   

2011   2012   2013   2014   2015   2016   2017

Jahreshauptversammlung
Jahresbericht des Wehrleiters für das Jahr 2017
 

Sehr verehrte Gäste,
liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Mitglieder der Jugendfeuerwehr, sehr verehrte Gäste, zur heutigen Jahreshauptversammlung möchte ich Euch alle rechtherzlich begrüßen.
Insbesondere begrüße wir ;
   ·  den Bürgermeister der Gemeinde Schönhausen Herr Holger Borowski
   ·  die Abordnung von unserer Partnerwehr Weitzmühlen mit den Kameraden Frank Hoops und Florian Martens
   ·  den Vorsitzenden des Reitverein „Fürst Bismarck“ Herr Jürgen Mund        
   ·  Und von der Presse Herrn Ingo Freihorst.        
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bevor ich jedoch mit meinen weiteren Ausführungen beginne, lassen sie uns in einer „Schweigeminute“ unseren verstorbenen Feuerwehrkameraden gedenken.
„Danke“
Und wieder  ist ein Jahr vorbei, ein Jahr das rasend schnell vorüber gegangen ist, und ob es ein gutes Jahr war muss ein jeder für sich selbst entscheiden.
Es war ein Jahr mit vielen Katastrophen und anderen schlechten Ereignissen, aber es gab auch ein paar gute Ereignisse, die sich jedoch hauptsächlich auf sportliche Geschehnisse beziehen.
Und aus Gründen der Zeit möchte ich da auch nicht näher drauf eingehen, das kann ein jeder für sich selbst tun.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es folgt mein Bericht für das Jahr 2017
Im letzten Jahr hatten wir insgesamt 65 Veranstaltungen und Maßnahmen die wir durchgeführt bzw. an denen wir teilgenommen haben.
Dabei wurden durch uns Kameradinnen und Kameraden über 1024,3 Stunden absolviert.
Die Einsätze sind hierbei noch nicht berücksichtigt.
Die 65 Maßnahmen und Veranstaltungen setzen sich z. Bsp. wie folgt zusammen :
50 Schulungs-und Dienstabende mit 712,3 Stunden
5 Leitungssitzungen mit 16,5 Stunden
Sonstige Veranstaltungen wie :
-      Teilnahme an der JHV in Weitzmühlen
-      Absicherung Osterfeuer
-      Schrottsammlung am 22. April
-      Tag der offenen Tür mit  167,3 Stunden
-      Training Löschangriff mit 82,00 Stunden
-      Teilnahme an den Wettkämpfen am 13. Mai in Kamern und dem Flutlichtwettbewerb in Hohengöhren           im September
-      und zu Guter Letzt der Nikolausmarkt am 2. Dezember
An den 50 Dienstabenden haben 2017 insgesamt  478 Kameradinnen und Kameraden teilgenommen. Im Jahr 2016 waren es bei 49 Dienstabenden 542 Kameradinnen.
Die höchste monatliche Dienstbeteiligung war im Monat März mit 52 Kameraden und die geringste Dienstbeteiligung war im September mit 30 Kameraden zu verzeichnen.
Die durchschnittliche Dienstbeteiligung lag bei 9,56 Kameraden je Dienstabend, 2016 waren es noch 11,05 Kameraden je Dienstabend.  
Am 23. und 30.August hatten wir mit nur jeweils 5 Kameraden die niedrigste, sowie am 08. Februar mit 16 Kameraden die höchste Dienstbeteiligung zu verzeichnen.
Worauf die rückläufige Dienstbeteiligung zurückzuführen ist kann ich nur erahnen. Lag es daran das wir immer noch draußen im Gewerbegebiet saßen oder an beruflichen oder gesundheitlichen Gründen des einen oder anderen. Ich hoffe das wir im neuen Jahr wieder eine Steigerung haben werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das neue Dienst- und Ausbildungsjahr begann für uns am 11.Januar, wie immer mit der  
alljährlichen Belehrung über die UVV und endete am 20.Dezember mit der Überprüfung der Technik und Ausrüstung zum Jahreswechsel.
Bei den  theoretischen Schulungsabenden, standen u.a. folgende Themen an
-      2x Belehrung und Unfallschutz
-      1x Fw DV 3 / Einheiten im Fw.-Einsatz
-      1x Einsatz unter Atemschutz
-      1x FwDV 500 – Einheiten im ABC-Einsatz
-      auf dem Programm
In der praktischen Ausbildung wurden  folgende Themen behandelt
-      Schlauch-, Geräte-, und Fahrzeugkunde u. Gerätetraining
-      Knoten, Stiche und Bunde,
-      Wasserentnahme aus Ober-und Unterflurhydranten,
-      Bootsausbildung auf der Elbe,
-      Umgang mit dem Greifzug und Rettungsgerät
-      Absolvierung der Atemschutzstrecke in der FTZ
-      Überprüfung der Flachspiegelbrunnen im Gemeindegebiet
-      Handhabung Hebekissen
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Überprüfung der  Flachspiegelbrunnen
Insgesamt haben wir in unserem Gemeindegebiet, einschließlich dem Schönhauser Damm 45 Flachspiegelbrunnen. Davon sind vier Brunnen seit Jahren nicht mehr Einsatzbereit und können abgebaut werden, so z. Bsp. der auf dem Bahnhof, der am Garagenkomplex Heinestraße, sowie die beiden Brunnen an den Einfahrten zu den Stallanlagen an der Dammstraße (Bismarckstr.)
Bei der Überprüfung wurde zudem festgestellt das die beiden Brunnen am Sport-und Reitplatz eine ungenügende Förderleistung haben..
Weitere Mängel gab es auf dem Schönhauser Damm, hier war ein Brunnenkopf abgefahren worden und in der Gartenstraße/Übergünne hatten wir starke Probleme mit dem Ansaugen. Beide Brunnen wurden Anfang November von einer Fachfirma repariert, so das  sie wieder voll einsatzfähig sind.
Leider haben wir auch seit Jahren ein Problem mit dem Flachspiegelbrunnen draußen bei der Stallanlage am Bauerndamm. Da ist ein rankommen absolut nicht möglich. Es sei denn, man watet durch einen halben Meter tiefe Jauche.
An einer besonderen Ausbildung konnten am 26.August unsere drei Jfw-Mitglieder Timo Pultermann, John Ehlert und Moritz Heinze teilnehmen. Sie durften sich für eine große Einsatzübung am Schönfelder See als „Brandopfer“ schminken lassen und daran teilnehmen.
Dafür nochmals meinen Dank an euch.
An überörtlichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen
haben 2017 folgende Kameradinnen und Kameraden teilgenommen und dabei nochmals
209 Stunden an Ausbildung absolviert.
F VI Leiter einer Feuerwehr              Rene Köhler                                                   35 Std.
BOS-Sprechfunk                                 Jens Fünfarek                                                 16 Std.
Gruppenführer                                     Rene Köhler und Maik Pultermann      je 70 Std.
Fo ER                                                    Karin Grothe und Mario Pultermann    je   8 Std.
FoB
Sonder- u. Wegerecht Modul 2        Steffen Kuschel, Maik und Mario Pultermann,
                                                              Rene Köhler, Christoph Rhodmann, Volker Kästle                                                                                                                                                                                        je 2 Std.
Für 2018 sind folgende Kameradinnen und Kameraden vorgesehen und angemeldet;
ABC-Einsatz                                     Rene Köhler
Zugführer                                          Rene Köhler
TH 1                                                   Jens Fünfarek
Ma Lfzg.                                            Nico Schoewe
Jugendwart                                       Kristin Wiggert
FoB GWL                                          Karl-Heinz Pick
FoB ER                                              Karl-Heinz Pick                                            
F VI Leiter einer Feuerwehr          Mario Pultermann
MKS-Führer                                     Jens Fünfarek, Volker Kästle, Thomas Matzke und
                                                          Jörgen Vogel
Zu den besonderen außerdienstlichen Höhepunkten zählten neben der Jahreshauptversammlung, dem Kameradschaftsabend und Osterfeuer auch wieder unser Tag der offenen Tür am 1. Mai.
Auf der Jahreshauptversammlung mussten wir dann einen neue Stellvertreter für den Wehrleiter wählen, weil unser Volker seinen Austritt erklärt hatte und er wieder zurück in seine angestammte Heimat nach Bayern zog. Aber im Osten ist es doch zu schön, so das er fünf Wochen später wieder bei uns auf der Matte stand und er uns wieder personell gestärkt hat.  
Da ja leider unser Gerätehaus zum1. Mai noch immer nicht fertig war, mussten wir den Tag der offenen Tür dann im Ausweichquartier im Gewerbegebiet feiern. Das Wetter war gut und ich denke mal, das es allen, die dabei waren gefallen hat. Hinzu kam das wir an diesem Tag auch noch einen Einsatz hatten.
Ziemlich zeitig, am 13. Mai, fanden dann die Wettkämpfe im Löschangriff in Kamern statt, hier belegten unsere Männer den 4. und unsere Jugend den 1. Platz.
Dafür nochmals Danke an die Teams und Betreuer für ihre zahlreichen Trainingsstunden.
In diesem Jahr sind wir am 09. Juni die Ausrichter der Wettkämpfe in Schönhausen.
Zum 200. Kirschblütenfest mit Handdruckspritzenwettbewerb in Kläden waren wir am 01. Juni eingeladen. Hier nahmen wir mit unserer Handdruckspritze das erste mal an einem Wettbewerb teil. Auch wenn wir nur den sechsten Platz belegt haben, so war es doch für uns alle ein wunderschöner Tag mit viel Spaß und Freude gewesen. Hier gilt nochmal mein Dank an unser HDS –Team und besonders an die Fa. VOSSMANN– Schwerlasttransporte, die uns den Truck nebst Tieflader und Fahrer Nico Schoewe kostenlos für den Transport zur Verfügung gestellt hat.
Vom 22. bis 24. September hatten wir dann eine kleine Abordnung von unserer Partnerwehr aus Weitzmühlen bei uns zu Gast. Am Samstag den 23. September fuhren wir dann mit dem Förderverein nach Potsdam ins Schloss Sancaussi. Am Abend fand dann unser jährlicher Grillabend statt, hier gab es neben unzähligen Getränken auch  ein lecker gebackenes Wildschwein.
Am Sonntagvormittag machten wir dann noch eine Radtour durch die Lake, die Dämme und
Hohengöhren zurück nach Schönhausen. Nach dem gemeinsamen Kaffetrinken am Sonntagnachmittag bei Familie Pick fuhren unsere Gäste dann wieder nach Hause.
Die Überprüfung der Winterbereitschaft fand am 27.Oktober durch die Überprüfungskommission der Verbandsgemeinde Wehrleitung statt. Dabei wurden keine Mängel festgestellt, außer dass wir noch immer im Ausweichquartier auf dem Bauhof im Gewerbegebiet waren.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mitgliederentwicklung
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben wir insgesamt 27 Mitglieder im Einsatzdienst zu verzeichnen, davon 21 Männer und sechs Frauen.
In der Alters-u. Ehrenabteilung sind 7 Mitglieder vertreten,
sowie 15 in der Kinderfeuerwehr und 12 in der Jugendfeuerwehr
 

Insgesamt haben 26 Mitglieder 267 mal an den 29 Einsätzen  teilgenommen und dabei 217:24 Stunden an Einsatzzeit absolviert. Das entspricht einem Durchschnitt von 8:14 Stunden Einsatzzeit je Kamerad im Jahr 2017
Die Ausrückezeiten setzen sich wie folgt zusammen :
Ausrückzeiten:
0  bis 2 Minuten         10    Einsätze
3  bis 6 Minuten         10    Einsätze
über  9 Minuten             2   Einsätze

Eintreffzeiten:
0  bis 12 Minuten     18 Einsätze
12  bis 15 Minuten       6 Einsätze                 
über  15 Minuten       3 Einsätze
Wochentagsverteilung :
4   Einsätze    auf Montag     
3   Einsätze    auf Dienstag
3   Einsätze    auf Mittwoch
13  Einsätze    auf Donnerstag
2   Einsätze    auf Freitag
2   Einsätze    auf Samstag
2  Einsätze     auf Sonntag
Zeitfensterverteilung :
06.00 Uhr bis 14.00 Uhr        10  Einsätze
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr         15 Einsätze
18.00 Uhr bis 22.00 Uhr           4 Einsätze
22.00 Uhr bis 06.00 Uhr           0 Einsätze
Somit konnten wir, wie in den Jahren davor, auch 2017 unsere Einsatzbereitschaft aufrecht erhalten und unter Beweis stellen.
Sicherheit und Unfallschutz im Dienst
Wie auch schon in den letzten Jahren zuvor, hatten wir auch im Jahr 2017 keine meldepflichtigen Unfälle zu verzeichnen. Möge es auch in Zukunft so bleiben.

Danken möchte ich auch Frau Jenny Wolff vom Ordnungsamt, die immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehren hat und versucht alles gangbare irgendwie möglich zu machen.
 
Danke Frau Wolff !

Zum Schluss meiner Ausführungen wünsche ich allen hier Anwesenden und ihren Angehörigen noch ein gesundes und glückliches neues Jahr 2018.
 
Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche noch einen angenehmen Verlauf der heutigen Veranstaltung und schließe meinen Bericht mit unserem Fahnenspruch:

website security
Zurück zum Seiteninhalt